1998: Hysterie und Justine

Ein kurzes Stück über zwei Gassenfreundinnen und ihre Träume von einem besseren Leben, die sie an Justine’s Geburtstag in Wirklichkeit umsetzen. Jedenfalls erleben sie es so.

Diese Kleinproduktion in the middle of nowhere – gepaart mit einem urchigen Brunch (eat your heart out SVP!) hatte in diesem kleinen Rahmen von FreundInnen, Bekannten und Verwandten etwas Partyhaftes.

 

Hysterie und Justine Hysterie und Justine

 

Aufführungen: an zwei arschkalten verregneten Wintertagen auf dem Hirzel
Mitspielende: Justine Eva Müller
Hysterie Benita Millius
Regie: Kathrin Rubin
Werbung und Organisation: Hansueli Lusti