2009: Die Wetterwette

Im März und April 2009 zeigte Rohrbruch seine Produktion „Die Wetterwette“ im Maiers Theater in Zürich.

Donnerwetter, Jodelarchitektur und unvergängliche Liebe

Der Zürcher Ingenieur Vittorio Kowalski studiert seit 15 Jahren das Wetter von Farmach, dem Urlaubsort seiner Kindheit. Grund für diese Marotte ist Anni, die Tochter der damaligen Zimmervermieter. Sämtliche Farmacher Wetterindikatoren wie Niederschlagsmenge, Sonnenscheindauer oder Luftdruck kann er für jeden Tag der vergangenen 15 Jahre genau beziffern.

Als Jugendlicher fuhr Vittorio jedes Jahr mit seinen Eltern nach Farmach, wo er sich mit der gleichaltrigen Anni anfreundete. Die beiden Jugendlichen verbrachten jeden Sommer zusammen, bis sie in ein Jahrhundert-Unwetter gerieten, das sie für immer trennte.

Dieses Ereignis ist der Beginn von Vittorios Leidenschaft für das Wetter. 15 Jahre später wird er mit seinem verrückten Spezialwissen Wettkönig bei „Wetten, dass…?“. Dieser Auftritt rollt die Geschichte zwischen Anni und Vittorio neu auf und es kommt zum Showdown im Bergdorf…

Alpenchic meets Zürich

„Die Wetterwette“ des Theaters Rohrbruch ist eine auf Zürich und die Schweiz angepasste Bühnenadaption des 2006 erschienenen Erfolgsromans „Das Wetter vor 15 Jahren“ von Kultautor Wolf Haas. Der eigenwillige Liebesroman wurde mit dem Wilhelm-Raabe-Literaturpreis ausgezeichnet.

„Die Wetterwette“ erzählt die mitreissende und mit viel Situationskomik durchsetzte Geschichte eines unglücklich verliebten Mannes. Virtuos werden Motive wie unerfüllte Liebe und sexuelle Begierde mit Zürcher Realitäten, Alpenchic und Jodelarchitektur zu einer komödiantischen Theaterperformance verwoben, bei der den Zuschauern das Lachen stellenweise im Hals stecken bleibt. Das Stück richtet sich an Liebhaber anspruchsvollen Amateurtheaters und Fans junger deutschsprachiger Literatur. Ausgefallene Charaktere, die mit Liebe zum Detail mit all ihren Macken und inneren Zwiespälten ausgearbeitet wurden, führen durch die amüsant-tragische Liebesgeschichte mit Tiefgang. Ein unterhaltsamer Theaterabend ist garantiert.


Wetterwette Flyer
Flyer als PDF